Donnerstag, 3. Dezember 2015

Französisch kochen mit Aurélie

Kochbuch-Tipp 



Infos zum Buch und zur Autorin:
FRANZÖSISCH KOCHEN MIT AURÉLIE
Meine Lieblingsrezepte
Die fabelhafte Welt der Aurélie
"Französisch kochen" heißt der Blog, auf dem Aurélie Bastian seit 2009 ihre Rezepte mit dem deutschen Publikum teilt. Inzwischen hat sie eine große Fangemeinde, die von ihren Rezepten und ihren beiden Backbüchern "Macarons für Anfänger" und "Tartes & Tartelettes" begeistert ist. Hier kommt nun ihr erstes Kochbuch! Die traditionelle französische Küche ist ein Geheimtipp für Genießer - und auch für Kochanfänger bestens geeignet. Denn sie verlangt nicht viel und das Resultat ist grandios: Gute Zutaten, mediterrane Kräuter, vielleicht ein wenig Wein, und dann lässt man den Herd die Arbeit machen. Wenn die aromatischen, superben Gerichte dann auf den Tisch kommen, heißt es nur noch: Bon appétit!
Kurzvita:
Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland gebracht hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Und da ihre Rezepte begeisterten, hat sie unter "franzoesischkochen.de" den wohl bekanntesten deutschen Blog für französische Rezepte aufgebaut. So wurde auch der MDR auf sie aufmerksam. Neben ihrer wöchentlichen Sendung „Die fabelhafte Welt der Aurélie“ (mdr S-A, freitags, 19 Uhr) gibt es jetzt auch eine monatliche 30-minütige Sendung zu den Themen Backen und Desserts (alle mdr-Sender, mittwochs, 17 Uhr). 
Wenn Aurélie nicht gerade für ihre Familie oder das Fernsehen backt oder kocht, perfektioniert sie französische Rezepte für den deutschen Markt und macht sie in wunderschönen Fotos auf ihrem Blog sichtbar. Außerdem hat die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. Und in ihrem Internetshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten an.


Aurélie Bastian lernte ich auf der Frankfurter Buchmesse kennen. Mit ein paar ihrer Leckereien im Gepäck luden sie und ihr Verlag Blogger zu einem Bloggertreffen ein. Etwas knapp in der Zeit schaffte ich es noch rechtzeitig dorthin. 
Sie stellte ihr Buch " Französisch kochen mit Aurélie" vor und 
stand auch für die vielen Fragen und Fotos zur Verfügung. 



Mit dem signierten Buch im Gepäck ging es dann weiter. 

Trotz des ganzen Vorweihnachtlichen Stresses
habe ich es geschafft ein Rezept aus dem Buch zu testen.

" Gratin dauphinois " das Kartoffelgratin  


Ein sehr leckeres und einfaches Gericht. Dazu gab es bei uns Hackbällchen und einen 
gemischten Salat.

Meine Meinung zum Buch: 

Mit diesem Buch bekommt ihr ein optisch sehr gelungenes Hardcover Buch. Tolle Fotos die die Rezepte wirklich gut in Szene setzen und einen so anregen die leckere Französische Küche auszuprobieren. Wenn man die Autorin kennen lernen durfte, merkt man das es genau ihr Buch ist. 
Und das darin ganz viel Herzblut steckt.
Von der Vorspeise, kleine Speisen, Fleischgerichte, Fisch- und Gemüsegerichte und auch Nachspeisen, im Buch findet ihr alles für ein gelungenes Französisches Menü.
Auszug aus den Gerichten:
Entenfleisch in Schmalz - sehr lecker... durfte ich auf der Messe kosten
Flammkuchen
Entenbrustfilet mit Orange
Kartoffelgratin - mein Test und für sehr lecker befunden
Fischsuppe mit Safran-Creme
und natürlich bei den Nachspeisen eine Créme Brülée
Die Zutaten bekommt man in Regel in jedem Supermarkt.

Im Anschluss an die Rezepte findet man noch Tipps, Tricks & Infos.
Ein kleines Lexikon und Übersichtstabellen für Garzeiten, Milch-, Zucker- und Mehlsorten findet man ebenso wie ein Rezeptverzeichnis.

Einen Blick ins Buch kann man hier werfen...




Herzlichen Dank an den Bassermann Verlag
und auch an die Autorin für die Widmung. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen